MensaMax

Im Folgenden haben wir für Sie FAQ zum Bezahlsystem MensaMax zusammengestellt. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Hinweis: Angaben der Firma MensaMax wurden von uns übernommen, für deren Richtigkeit übernehmen wir keinerlei Haftung. 


Was ist MensaMax?

MensaMax ist ein webbasiertes Abrechnungssystem, das die gesamte Organisation der Essensbestellung, -ausgabe und Abrechnung erheblich vereinfacht und damit reibungslos und zügig ablaufen lässt. Daher können Sie sich von zu Hause bequem über Ihren PC einloggen. Da es ebenfalls eine App für MensaMax gibt, können Sie auch von unterwegs über Ihr Smartphone auf MensaMax zugreifen.

Dadurch haben Sie eine schnelle und deutliche Übersicht über die von Ihnen bestellten Menüs und über Ihren Kontostand.

Die Bezahlung erfolgt einfach per Überweisung im Voraus, ohne die Notwendigkeit von Bargeld.

Die Schüler weisen sich beim Mittagstisch mit einem Chip aus, was die Abholung des bestellten Essens ebenso vereinfacht wie den spontanen Kauf von Kioskwaren (z. B. Getränke). Jeder Schüler bzw. Lehrer kann einen solchen Chip gegen 5 Euro Pfand erhalten. Bitte beachten Sie, dass künftig die Abwicklung des Mittagstischs (Mittagessen, Kioskwaren) ausschließlich bargeldlos über MensaMax geschieht.

Wie das alles funktioniert, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Wie kann ich mich in MensaMax einloggen?

Um auf die Internetseite von MensaMax zu gelangen, geben Sie folgende Adresse ein: https://mensahome.de

Geben Sie dann Ihre persönlichen Login-Daten ein, die Sie mit dem entsprechenden Elternbrief erhalten haben. Über den Benutzernamen weiß Mensamax, um welches Benutzerkonto es sich handelt - je nach verwendetem Passwort, ob sich die Eltern oder der Schüler anmelden. Hier ein fiktives Beispiel:

  • Das Projekt lautet: ES111
  • Die Einrichtung lautet: dbg
  • Der Benutzername lautet: muka1933
  • Das Passwort des Schülers lautet: 2B29we
  • Das Passwort der Eltern lautet: J2r31A

Zu Ihrer eigenen Sicherheit müssen Sie Ihr Passwort beim ersten Einloggen ändern. Das neue Passwort muss aus Sicherheitsgründen mindestens 6 Zeichen lang sein, mindestens aus einem Groß- und einem Kleinbuchstaben und einer Zahl bestehen.

Wenn Sie Ihr Passwort einmal vergessen sollten und Sie Ihre E-Mail-Adresse in MensaMax hinterlegt haben, können Sie sich jederzeit auch ein neues Passwort zusenden lassen.

Außerdem müssen Sie den Nutzungsbedingungen bzw. der Datenschutzerklärung zustimmen. Natürlich beachten wir den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung und erheben, verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke, für die Sie sie uns mitgeteilt haben (siehe Datenschutzerklärung).

Wichtig: Klicken Sie nach jeder Änderung gleich auf "Speichern".

Wie kann ich die MensaMax-App nutzen?

Über den Google-Playstore ist auch eine App kostenfrei erhältlich. Diese können Sie jedoch erst verwenden, wenn Sie sich einmal über den normalen Internet-Zugang in MensaMax eingeloggt haben (wie oben beschrieben).

Wozu gibt es zwei Passwörter?

Zu jedem Teilnehmer am Mittagstisch kennt MensaMax zwei Rollen, die denselben Benutzernamen, aber unterschiedliche Passwörter haben – eine für den Schüler und eine für dessen Eltern. So erkennt MensaMax, ob sich der Schüler einloggt, dessen Rechte eingeschränkt sind (kann z. B. bestellen und stornieren), oder die Eltern, die mehr Rechte besitzen (sie können z. B. auch die Menge der Kioskwaren limitieren, E-Mailadressen und Kontodaten ändern).

Wie bestelle ich Essen (ab)?

Sie können wie bisher Ihre Essensbestellungen schon im Voraus tätigen, allerdings müssen Sie die Bestellung bis spätestens am Freitag um 11.30 Uhr der vorausgehenden Woche vorgenommen haben. Gleiches gilt für Essensabbestellungen. Später eingehende An- und Abmeldungen können aus organisatorischen Gründen leider nicht berücksichtigt werden.

Was mache ich, wenn ich keinen Internetzugang habe?

Am einfachsten ist die Bestellung vom heimischen PC oder von einem Smartphone aus. Sollte das aber einmal nicht möglich sein, so können Sie auch im Sekretariat anrufen – dies sollte aber die Ausnahme darstellen.

Wie bekomme ich mein Essen?

Nach den Sommerferien werden RFID-Chips (Schlüsselanhänger) zur Legitimation an der Essensausgabe genutzt. Über den Chip wird an der Essensausgabe ausgelesen, ob und welches Essen bestellt wurde. Daher muss man den Chip zur Essensausgabe immer dabei haben.

Wenn der Chip vergessen wird, muss deshalb nicht gehungert werden. An der Essensausgabe kann auch manuell recherchiert werden, welches Essen bestellt wurde. In diesem Fall werden jedoch bei der Ausgabe des Essens automatisch 30 Cent Bearbeitungsgebühr von Ihrem MensaMax-Konto zusätzlich abgebucht. Um aber die Essensausgabe zu beschleunigen und längere Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir, den Chip immer mitzubringen.

Der Chip wird gegen ein Pfand von 5 Euro im Sekretariat ausgegeben. Die Kosten werden bei der Ausgabe des Chips Ihrem MensaMax-Konto belastet, müssen also nicht bar von Ihnen bezahlt werden und werden bei Rückgabe des Chip wieder zurückerstattet.

Kann ich auch Getränke etc. in der Mensa kaufen (Kiosk)?

Mit dem Chip kann man in der Mensa auch Getränke und weitere Artikel erwerben. Über das Warenangebot können Sie sich in MensaMax informieren. Ziel ist es, Bargeld aus dem Schulalltag rauszuhalten und den Essens- bzw. Kioskkauf bargeldlos abzuwickeln. Sie können sich in MensaMax ebenfalls darüber informieren, was von Ihrem Kind in der Mensa gekauft wurde. Wenn Sie bewusst die Einkaufsmöglichkeit in der Mensa einschränken wollen, können Sie das auch über MensaMax erledigen. Beachten Sie nochmals: Als Eltern (vgl. Passwort) besitzen Sie in MensaMax mehr Rechte als Ihr Kind.

Wie bezahle ich das Essen?

Die Essensversorgung und die Einkäufe bei der Mensa werden auf Guthaben-Basis durchgeführt, daher müssen Sie im Voraus für eine ausreichende Deckung Ihres MensaMax-Kontos sorgen, d.h., ohne Guthaben können Sie kein Essen buchen bzw. kaufen.

Um Ihr Guthaben aufzuladen, überweisen Sie bitte Geld auf das nachstehende Konto:

  • Empfänger: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Mensabezahlsystem
  • IBAN: DE22 6115 0020 0102 6170 09
  • Verwendungszweck: Benutzername (Beispiel: muka1933)

Bitte beachten Sie, dass Sie unbedingt den korrekten Benutzernamen (Bsp.: muka1933) als Verwendungszweck angeben, da sonst die automatische Zuordnung der Zahlung zu Ihrem Mensakonto scheitert.

Wenn Sie sich in MensaMax einloggen, werden Sie informiert, wenn Ihr Kontostand für die Schulverpflegung unter den Schwellenwert von 10 Euro sinkt, damit Sie rechtzeitig Geld auf das vorgenannte Konto überweisen können. Diesen Wert können Sie in der Höhe auch verändern.

Natürlich informiert Sie MensaMax über einen niedrigen Kontostand auch per E-Mail (sofern Sie diese selbst eingetragen haben) bzw. über die App.

Da jedes Kind seinen eigenen Verwendungszweck hat, müssen Sie bei mehreren Kindern auch mehrere Überweisungen tätigen.

Wie erhalte ich Zuschüsse über das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)?

Wir weisen Sie darauf hin, dass der Bund im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT) bedürftige Kinder bei der Wahrnehmung des Mittagessens unterstützt. Die Antragsvordrucke erhalten Sie beim Jobcenter bzw. auf dem Rathaus.

Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig, mindestens 3-4 Wochen vor Ablauf der Kostenüber-nahme um Verlängerung, sonst müssen Sie wieder den vollen Preis bezahlen.

Ein Förderantrag hat hinsichtlich Ihrer Zahlungspflicht keine aufschiebende Wirkung, d.h., auch wenn sie einen Antrag gestellt haben, müssen Sie zunächst die vollen Kosten bezahlen. Nur wer einen aktuellen Bescheid im Sekretariat vorgelegt hat, kann nach dem BuT und damit vergünstigt abgerechnet werden.

Schüler/innen, die am ermäßigten Essen teilnehmen wollen und nicht über das Bildungs- und Teilhabepaket gefördert werden, melden ihren Bedarf formlos (auch mündlich) im Sekretariat. Der Kostenbeitrag für die Schüler/innen ermäßigt sich dabei auf 1,-- €. Dies wurde durch eine großzügige Spende an die Schule ermöglicht.

© dietrich-bonhoeffer-gymnasium 2017