Theater-AG

Im Folgenden finden Sie Fotos und zum Teil auch Berichte von unseren letzten Inszenierungen. Klicken Sie hierzu einfach auf den jeweiligen Link.

Der Besuch der alten Dame (04./05.07.2017)

Pension Schöller (03./04.05.2016)

Airport Sturzflug (16./17.12.2014)

schauMspiel (25./26./27.03.2014)

Leben sie noch oder erben wir schon? (19./20.11.2013)

Flugversuche (11./12.03.2013)

Oha, eine Leiche! (20./21.11.2012)

Z e r r i s s e n - VictoriaS Weg (11./12.06.2012)

Entgleisungen (23./24.03.2011) 

Der Besuch der alten Dame (Schuljahr 23./24.03.2010)

Biedermann und die Brandstifter (2009) 


Der Besuch der alten Dame (04./05.07.2017)

 

Probentage der Theater-AG

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Probentage der Theater-AG statt. Erneut ging es für die Teilnehmer der Klassenstufen 8 bis 10 gemeinsam mit Frau Hagelstein und Frau Feuer nach Pfronstetten auf der Schwäbischen Alb. Schönes Wetter und gute Stimmung lieferten die perfekten Bedingungen für drei tolle Tage. Drei Tage, gefüllt mit intensiven Proben für unsere Aufführung, die sowohl am 4. Juli als auch am 5. Juli 2017 stattfinden wird. (Marisa Schönfuß, Kl. 10c)

Pension Schöller

Am 3. und 4. Mai 2016 hat die Theater-AG ein Stück zur Aufführung gebracht, und zwar den Lustspiel-Klassiker „Pension Schöller“ von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs aus dem Jahre 1890. Der Gutsbesitzer Klapproth möchte zu gerne einmal von seinem Neffen Alfred, den er dafür finanziell bei einer Geschäftsgründung zu unterstützen verspricht, eine Irrenanstalt von innen gezeigt bekommen und echte Irre erleben. Alfreds Freund Ernst Kissling empfiehlt ihm, seinem Onkel doch die Pension Schöller zu zeigen, deren Gäste ziemlich exzentrisch sind. Gutsbesitzer Klapproth, der die Gäste wirklich für Irre hält, amüsiert sich prächtig. Die Situation eskaliert allerdings, als Klapproth, zurückgekehrt auf sein Gut, von diesen vermeintlichen Irren besucht wird. Beide Abende waren sehr gut besucht und das Publikum hatte eine vergnügliche Zeit mit Sprachfehlern und Schrulligkeiten der extrovertierten Pensionsgäste. Wie jedes Jahr wurde die Theater-Saison mit einem gemeinschaftlichen Theaterbesuch abgeschlossen, wobei dieses Jahr „Außer Kontrolle“ im Theater der Altstadt in Stuttgart auf dem Programm stand. Anschließend durften die Nachwuchsschauspieler und –Techniker sogar noch einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Profis mit Fragen löchern. (Ha/Fe)

Probentage der Theater-AG in Pfronstetten

Vom 18. bis 20. April 2016 fanden in Pfronstetten auf der Schwäbischen Alb die Probentage der Theater-AG des dbg statt. Für uns 19 Schüler/innen der 8., 9. und 10. Klasse ging es am Montag nach der 6. Stunde los. Wir freuten uns alle auf die gemeinsamen Tage und waren motiviert, an unserem Stück zu arbeiten. Schon nach der Ankunft fingen wir an zu proben und fielen nach einem anstrengenden Abend müde ins Bett. Am nächsten Morgen ging es weiter mit den Proben. Doch auch an den Kulissen wurde gearbeitet und Ideen für Requisiten und Kostüme wurden gesammelt. Wegen des wunderschönen Wetters waren wir alle gut gelaunt und der Spaßfaktor war automatisch größer. Den zweiten Abend haben wir dann gemeinsam mit Frau Feuer und Frau Hagelstein gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen. Auch am letzten Tag gaben wir uns alle noch einmal Mühe, unser Theaterstück zu verbessern.

Nun aber freuen wir uns alle auf die bevorstehenden Aufführungen des Theaterstücks „Pension Schöller“ am 3. und 4. Mai 2016. (Marisa Schönfuß, 9)

Airport Sturzflug

Durch einen Klick auf die Bilder öffnet sich jeweils eine Großansicht.

Theaterfreizeit in Aidlingen

Am 14. November 2014 ging es für uns, 18 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse, nach Aidlingen, um dort für unsere Aufführung vor den Weihnachtsferien zu proben. Da wir keine Schule hatten, waren wir alle gut gelaunt und freuten uns auf das Wochenende gemeinsam mit Frau Feuer und Frau Hagelstein.

Nachdem wir angekommen waren, unsere Zimmer bezogen hatten und eine Kleinigkeit gegessen hatten, ging es auch schon los mit dem Proben. Während die einen im Zimmer noch fleißig ihren Text einstudierten, ging es für die anderen immer szenenweise in den Proberaum. Die einen konnten es schon gut, die anderen weniger. Aber dafür waren wir ja dort – um es zu üben! 

Das funktionierte am Samstagabend bei der Durchlaufprobe schon um einiges besser als zuvor. Es ist klar, dass wir nach der Probe nicht so schnell zur Ruhe kamen. Also dauerte es ein wenig, bis es endgültig ruhig war im Haus. Trotzdem reichte unsere Energie am Sonntagmorgen, um noch einmal einzelne Szenen durchzugehen und das Haus danach zu putzen. Am Ende waren wir uns alle einig: Das Wochenende hat uns allen etwas gebracht! Sowohl für unser Theaterstück, als auch für die Gemeinschaft innerhalb unserer Gruppe. (Marisa Schönfuß, 8c)

schauMspiel

Im Folgenden einige Impressionen von der Eigenproduktion "schauMspiel" unserer Theater-AG und unseres Mittel-/Oberstufenchors. Durch einen Klick auf das jeweilige Bild öffnet sich eine Großansicht.

Leben sie noch oder erben wir schon?

Beste Unterhaltung bot die Theater-AG der Mittelstufe am 19. und 20.11.2013 mit der Kriminalkomödie "Leben sie noch oder erben wir schon?" Tolle schauspielerische Leistungen in Verbindung mit einer sehr kurzweiligen Inszenierung sorgten für große Erheiterung beim Publikum, ob Jung oder Alt. Ein herzlicher Dank geht an alle Mitwirkenden - den lange anhaltenden Applaus habt ihr euch wirklich verdient!

Durch einen Klick auf das jeweilige Bild öffnet sich eine Großansicht; das Plakat finden Sie hier.

Flugversuche

Eine Eigenproduktion der Theater-AG, Aufführungen am 11. und 12.3.2013.
Nach Klick auf ein Bild öffnet sich eine größere Ansicht.

Oha, eine Leiche!

Aufführungen der Mittelstufen-Theater-AG am 20. und 21.11.2012

 

Z e r r i s s e n - VictoriaS Weg

Aufführungen am 11. und 12.06.2012

Das Plakat können Sie hier herunterladen, das Programm gibt es hier .

Entgleisungen.

Rückblick auf die Eigenproduktion der Theater-AG im Schuljahr 2010/11

Anspielungen zu K21 liegen nahe, denn das von SchülerInnen der Theater-AG selbst verfasste Stück heißt "Entgleisungen". Ähnlichkeiten mit dem politischen Drama in Stuttgart sind eher nicht erwünscht. Kafka21 würde besser passen, denn einige von Franz Kafkas kurzen, gleichnishaften Texten durchlaufen die einzelnen Szenen auf einer eigenen Textschiene.

Spielort ist also immer wieder der Bahnhof; dieser war auch Ausgangspunkt beim Verfassen und Überarbeiten des Stücks; es ist ein spannender Ort, wo sich viel bewegt, manches ins Stocken gerät: man kehrt zurück, kommt zu spät, wartet, trifft Bekannte und Unbekannte, orientiert sich im Gewirr der Menschen und Begegnungen. So handelt "Entgleisungen" vor allem auch von der Suche nach dem richtigen Weg.

Auf diesen Weg haben sich auch SchülerInnen der Jahrgangsstufe 1 begeben, die zu den Kafka-Texten Musik-Improvisationen gestalteten. Genauso entstanden Bildcollagen bzw. kleine Filme, die sich mit den Textvorlagen auseinandersetzen.

Die Aufführungen fanden am 23. und 24.3.2011 sowie im Rahmen des Festivals "drama29" am 7.7.2011 in Stuttgart (JES) statt. 

Der Besuch der alten Dame (2010)

Im Schuljahr 2009/2010 führte unsere Theater-AG mit großem Erfolg Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame" auf.

Biedermann und die Brandstifter (2009)

In diesem Jahr stand für die Theater-AG das Stück "Biedermann und die Brandstifter" im Mittelpunkt.

© dietrich-bonhoeffer-gymnasium 2017